Titelbild - Trainingsmethoden der Hundeschule Franklin & DOGS aus Dortmund

Franklin & DOGS aus Dortmund – Die Trainingsmethoden der Hundeschule

Körperaktiv und leise – Ihr Hund wird Sie verstehen …

Artgerecht, gewaltfrei und ohne Hilfsmittel. Bei Franklin & DOGS finden Sie einen zeitgemäßen Ansprechpartner zur Erziehung und Ausbildung Ihres Hundes. Wissen, Verständnis, Teamwork und klare Regeln führen Sie zum Ziel. Gemeinsam, ausgeglichen und entspannt den Alltag mit Ihrem Vierbeiner zu meistern.

Training mit Mensch und Hund

Der Erfolg im Hundetraining besteht meist darin Menschen zu schulen. Ein Grundverständis für das Jagdraubtier Hund, Wissen über seine Körpersprache, seine wesentlichen Motivationen und trieblichen Erfolgsstrategien sind grundlegende Faktoren für erfolgreiche Zusammenarbeit. Selbstverständlich gibt es viele Philosophien und Ansätze mit einem Hund zu arbeiten, um in Ihm einen treuen Weggefährten und gehorsamen Begleiter für´s Leben zu finden.

Die Grundlage meiner Arbeit mit Mensch und Hund ist immer die Akzeptanz der gegebenen Umstände. Das Jetzt ist meine Aufgabe. Die Beachtung der vorhandenen Beziehung zweier immer individuellen Charaktere und Achtsamkeit im Detail bilden die Basis um durch Verständnis, Erfahrung und Flexibilität Veränderung zu ermöglichen. Unser gemeinsames Ziel liegt in einem freundlichen aber bestimmenden und immer konsequenten Miteinander.

Hundetraining ohne Gewalt & Hilfsmittel artgerecht gestaltet

Ohne Gewalt und Hilfmittel zu arbeiten betrachte ich in meiner Hundeschule und im Training aus voller Überzeugung als meine Verpflichtung. In allen Bereichen des Trainingsangebotes arbeite ich flexibel und angepasst am vorliegenden Thema und den gegebenen Grundlagen. Das Trainingsprogramm und die Aufgaben werden Schritt für Schritt, je nach Übungsstand von Hund oder Halter, aufgebaut und erweitert.

Ich nutze im Rahmen der Trainingsmethoden fokussiert die Eigenmotivation des Hundes als Antrieb zum Lernen. Dies führt zu einer hohen Lernbereitschaft und schnellen Lernerfolgen. Erst Apetenz fördern, dann Apetenz fordern ist für viele Trainingsbereiche der Schlüssel um einen Hund an seiner Seite zu führen der gerne und ganz von selbst gewünschte Verhaltensweisen zeigt. Ihr Hund darf gerne wollen und soll nur selten müssen. Hierdurch können alle Beteiligten zusammen ein ausgeglichenes Leben im gemeinsamen Alltag führen.

Zur Kommunikation werden primär Körpersprache, Bewegung und Blickkontakt eingesetzt, was zu einer erhöhten Aufmerksamkeit und Orientierung des Hundes am Menschen führt. Handzeichen und Sprache helfen in Situationen in denen Kommandoarbeit sinnvoll ist.

Sprachfreies Hundetraining mit Christian Niemand aus Dortmund

Hundeschule bei Franklin & DOGS aus Dortmund bedeutet

• Verständnis für Individualität, Aufklärung, Wissen und die Zielsetzung Miteinander
• Artgerechte, gewaltfreie und hilfsmittelfreie Hundeerziehung
• Teamarbeit mit klaren Strukturen und Regeln für Mensch und Hund
• Saubere Kommunikation durch Blickkontakt, Bewegung und aktive Körpersprache
• Erhöhte Aufmerksamkeit und Orientierung des Hundes am Menschen
• Hohe Lernmotivation des Hundes durch Nutzen des Futter-, Beute-, Rudel- und Meutetriebes
• Wollen, nicht müssen, durch fokussierte Pädagogik mit Apetenzstrategien
• In manchen Bereichen positive Verstärkung durch Futter, ohne dabei zu locken oder abzulenken
• Systematischer Abbau von vorheriger Futterverstärkung nach erfolgreichen Lerneinheiten
• Bei unerwünschtem Verhalten nutze ich Raumbegrenzung bzw. körperaktive Einschränkung

Methoden und Erziehungshilfen wie folgend lehne ich in meiner Hundeschule ab

• Anschreien, Schläge oder massiver Leinenruck zur Strafe für Fehlverhalten
• Auf den Rücken werfen (Alphawurf), Nackenschütteln oder Schnauzengriff
• Halti, Stachel-, Würge-, Strom,- oder Sprühhalsbänder
• Wasserspritzen, Wurfdiscs, Rütteldosen oder Rasselketten

Meine Einstellung zu sonstigen Signalgebern im Hundetraining

• Auch einen Klicker oder Hundepfeifen finden Sie in meinen persönlichen Trainingsmethoden nicht vor
• Wobei diese natürlich ihre klare Berechtigung in alternativen Trainingskonzepten haben

01 75 . 3 21 22 12

Sie haben Fragen zu meinen Trainingsmethoden im Hundetraining? Ich kläre Sie gerne auf...

Nutzen Sie alternativ das Kontaktformular der Hundeschule

Für die Teilnahme an den Angeboten der Hundeschule sind eine gültige Hundehaftpflichtversicherung und gültige Impfungen erforderlich.
Bitte legen Sie am ersten Termin Ihren Impfpass vor. Die Teilnahme am Training erfolgt auf Ihr eigenes Risiko. Ich bedanke mich für Ihr Verständnis.